Jubiläums Logo der Klinik Wollmarshöhe

Private Klinik für Psychosomatische Medizin

Und es wird Ihnen gut gehen.

Private Klinik für Psychosomatische Medizin

So wie nahezu 100 % unserer Patienten, die ausgesprochen zufrieden nach Hause gehen.*

* Lesen Sie hier den Qualitätsbericht des Universitätsklinikums Heidelberg 2021/22

Prof. Dr. Med. Kilian Mehl
Klinikleitung der Wollmarshöhe*

„Unsere Patienten sollen körperlich,
seelisch und geistig gestärkt wieder
auf eigenen Beinen stehen
und autonom und selbstbestimmt ihr eigenes,
gesundes Leben gestalten können.
Diesen Prozess zu begleiten, das ist unser Auftrag,
den wir Tag für Tag erfüllen.“

Erfahren Sie die modernste Art, medizinisch zu denken.

Wer als Patient auf die Wollmarshöhe kommt, hat den wichtigsten Teil seiner Behandlung eigentlich schon hinter sich. Er hat verstanden und vielleicht sogar verinnerlicht, dass Körper und Psyche untrennbar ineinander verwoben sind und dass eine medizinische Behandlung nur mit einer gleichberechtigten Körper-Seele-Geist-Behandlung den größtmöglichen Erfolg verspricht. Dafür hat die Wollmarshöhe ein modulares Behandlungskonzept entwickelt, das modernste medizinische Verfahren in intelligenten Einklang mit einigen der wirkungsvollsten therapeutischen Verfahren bringt. Das führt, einer Statistik des Universitätsklinikums Heidelberg zufolge, bei nahezu 100 % aller Patienten zu ausgesprochenem Behandlungserfolg und Zufriedenheit. Und auch Ihnen wird es gut gehen.

Krank wird immer der ganze Mensch, nicht nur Teile seiner Systemkonzeption. Die rein naturwissenschaftlich orientierte Medizin mit ihrem allein mechanistischen Menschenbild findet deshalb in Bezug auf Diagnose und Heilung von Erkrankungen keine befriedigenden Erklärungen und Lösungen. Stattdessen ist eine segmentübergreifende, psychosomatische Betrachtungsweise erforderlich, die Körper, Seele und Geist zugleich berücksichtigt. Neben einzelnen biologisch-medizinischen Krankheitsphänomenen müssen die Zusammenhänge körperlicher und psychisch relevanter Faktoren betrachtet werden. Lebensgeschichtliche Entwicklungslinien und Persönlichkeitsqualitäten müssen ebenfalls beachtet und in die Behandlung einbezogen werden. Eine solche Herangehensweise versteht den Menschen als eine sich dynamisch entwickelnde Ganzheit und nicht als Summe seiner Einzelteile.

Diese psychosomatischen Krankheiten behandeln wir
in unserer Klinik mit überdurchschnittlichem Erfolg:

  • Ungesunder oder lang anhaltender beruflicher, privater oder durch körperliche Erkrankung verursachter Stress kann Folgen haben, die sich auf den gesamten Menschen auswirken und ihn krank machen. Es kommt zu Beeinträchtigungen von Körper, Seele und Geist. Dies lässt sich durch die ärztlich-therapeutische Anamneseerhebung und am Zustand der vier bedeutendsten psychosomatischen Regulationssysteme nachweisen, der mittels Herzratenvariabilität, Stresslabor und mittels weiterer medizinischer Untersuchungen festgestellt werden kann. Aus dieser Befunderhebung wird für Sie ein individuell passendes Therapie- und Behandlungsschema entwickelt. Meist umfasst es zugleich psychisch und körperlich wirksame Behandlungsverfahren.

  • Erschöpfungszustände (Burn-out)

    Sowohl geistige, emotionale als auch körperliche Überforderung oder Anpassungsschwierigkeiten über längere Zeiträume erschöpfen beim Menschen die psychosomatischen Regulationssysteme. Das sind die Systeme, die uns wieder in einen erholten, handlungs- und leistungsfähigen, zufriedenen, gesunden Zustand versetzen. Die Funktionsfähigkeit dieser Systeme und einen gesunden Zustand wieder herzustellen, das ist Aufgabe und Ziel der medizinisch-therapeutischen Behandlung.

  • Depressionen

    Unter dem Sammelbegriff „Depressionen“ versteht man Zustände, die sich hauptsächlich durch Antriebslosigkeit, Freudlosigkeit, Interessenverlust, Einschränkung sozialer Kontakte oder Erschöpfung ausdrücken. Das Erscheinungsbild von Depressionen ist sehr unterschiedlich und vielfältig.

  • Angststörungen

    Das überwältigende Gefühl unangemessener Ängste kann verschiedene Ursachen haben. Meist haben wir die Kontrolle über gewisse Zustände oder Dinge verloren oder persönlich keine Erklärung, geschweige denn Lösung hierfür. Daraus entstehen Ängste, das Leben nicht mehr bewältigen zu können oder schwer zu erkranken, und viele anderen Sachverhalte. Wir haben etwas nicht mehr „im Griff“ und das macht uns Angst. Wir haben die Kontrolle verloren.

  • Psychische Krisen

    Psychische Krisen können durch aktuelle Lebensumstände ausgelöst werden, aber auch durch die Vergangenheit, die uns einholt, oder durch Gedanken an die Zukunft, in die wir wenig Hoffnung und Bewältigungsoptimismus legen.

  • Beschwerden, bei denen keine organischen Ursachen nachgewiesen werden können

    Hierunter versteht man hauptsächlich körperliche Beschwerden, bei denen die „klassische Medizin“ keinen „Defekt“ an den Organen oder im Körper finden kann. Und trotzdem sind die Beschwerden da. In der Psychosomatik bezeichnet man sie als Somatisierungsstörung. Das ist ein Komplex aus vielfältigen psychischen, geistigen und körperlichen Dysfunktionen und Ursachen.

  • Funktionelle Störungen

    Bei vielen Beschwerden ist nicht nur irgendein Teil des Körpers kaputt (so wie wir es beispielsweise vom Defekt eines Autos kennen). Gestört ist dann vielmehr das Zusammenspiel all unserer Organe und physikalischen und chemischen Abläufe im Körper.

  • Essstörungen

    Die Natur hat vorgesehen, dass wir uns regelmäßig, in angemessener Menge und maßvoll, möglichst vielfältig Energie zuführen. Störungen dieses Ablaufs können verschiedene Ursachen haben und drücken sich symptomatisch in Mangelernährung, Überernährung, falscher Ernährung oder gestörtem Essverhalten aus (Erbrechen, unangemessenes Hungern, einseitige Ernährung). Oft stecken psychische Ursachen dahinter.

  • Neurotische Erkrankungen

    Unter dem Sammelbegriff „Neurotische Erkrankungen“ fasst man Störungen zusammen, die auf fehlangepassten oder dysfunktional erlernten Verhaltens- und Einstellungsmustern beruhen. Sie können durch vielerlei Erfahrungen in der Vergangenheit, aber auch in der Gegenwart entstehen und wirken sich auf die Alltagsbewältigung im Hier und Jetzt aus.

  • Chronische neurologische Erkrankungen

    Krank wird immer der ganze Mensch, nicht nur ein System, beispielsweise das Nervensystem. So haben Erkrankungen wie Parkinson, Multiple Sklerose oder andere Nervenleiden immer Einfluss auf den gesamten Menschen und sein Leben. Dies gilt es in einer ganzheitlichen Behandlung umfassend zu berücksichtigen.

  • Kognitive Leistungsminderungen, wie Vergesslichkeit, Konzentrations- oder Gedächtnisstörungen u.v.m.

    Kognitive Leistungsminderungen können viele Ursachen haben und sind behandelbar. Sie können auftreten bei Depression, Erschöpfung, Angst, aber auch nach körperlichen Erkrankungen, beispielsweise kardiologischen, neurologischen oder Stoffwechselerkrankungen.

  • Kardiologie, Neurologie, Diabetologie

    Erkrankungen aus diesem Formenkreis betreffen nicht nur spezielle Organ- oder Stoffwechselprobleme. Auch hier gilt wieder: Krank wird immer der gesamte Mensch. Deshalb betrachtet die Klinik mit ihrer kardiologischen, neurologischen und diabetologischen fachärztlichen Kompetenz diese Erkrankungen in all ihren Auswirkungen ganzheitlich.

Mit offenen Armen aufnehmen.

Das medizinische Konzept der Wollmarshöhe

Erfahren, was gesund macht.

Das Therapeutische Konzept der Wollmarshöhe

Kompetenz gibt Vertrauen.

Die Ärzte, Psychologen und Therapeuten unseres Teams sind hoch qualifiziert. Komplexe Krankheits- und Störungsbilder bedürfen einer segmentübergreifenden Betrachtungsweise, sowohl in der Diagnostik als auch in der darauffolgenden Therapie. Die Erfahrung zeigt, dass dort, wo die reine Schulmedizin an ihre Grenzen gelangt, die Ergänzung durch komplementärmedizinische und psychotherapeutische Verfahren, unter Einbeziehung von Körper, Seele und Geist, erhebliche Behandlungsfortschritte möglich macht.

Unser Medizinisch-Technisches Zentrum (MTZ) bietet ein vielseitiges Behandlungsspektrum und durch hoch kompetente Teams aus Psychotherapeuten, Internisten und Allgemeinmedizinern ist mit dem Einbezug von kardiologischen, diabetologischen, neurologischen und stressmedizinischen Fachkompetenzen auch Expertise im psychopharmakologisch-psychiatrischen Bereich gegeben. Da, wo wir Hilfe brauchen (z. B. spezielle bildgebende Verfahren), unterstützt uns ein dichtes konsiliarmedizinisches Versorgungsnetz. Auf dieser Grundlage erarbeiten Sie mit dem therapeutischen Team des Hauses Ihr individuelles Therapiekonzept.

mehr erfahren

Das modulare Konzept der Wollmarshöhe.
Für den Behandlungserfolg in ein gesundes, selbst­bestimmtes und selbstbewusstes Leben.

Das ganzheitliche Therapiekonzept der Wollmarshöhe gliedert sich in therapeutisch intelligent aufeinander abgestimmte Behandlungsmodule, innerhalb derer die unterschiedlichsten Therapieverfahren den bestmöglichen Behandlungserfolg versprechen. Was im ersten Moment vielleicht kompliziert klingt, ist in Wirklichkeit ein hochwirksames medizinisch-therapeutisches Gerüst, das den Patienten hält, stützt und ihm die Sicherheit einer ganzheitlich orientierten Klinikumgebung bietet, in der individuell auf Behandlungsbedürfnisse eingegangen wird.

Und tatsächlich, das in jahrelanger Praxis stets weiterentwickelte modulare Behandlungskonzept der Klinik Wollmarshöhe verspricht nahezu 100 % Patientenzufriedenheit.

mehr erfahren

Willkommen auf der Wollmarshöhe.

Zeit und Ruhe bestimmen die Atmosphäre. Unser Krankenhaus liegt auf einer Anhöhe in der Bodenseeregion, umgeben von schützendem Wald und freier Natur.

Das Allgäu. Schon immer ein Sehnsuchtsort für Menschen, die auf der Suche nach Ruhe, Erholung und Ausgeglichenheit sind. Sanfte Hügel, in der Ferne die Silhouette der Alpen, unberührte Natur und der Bodensee in greifbarer Nähe. Genau da liegt die Klinik Wollmarshöhe. Eingebettet in ein großes Parkgelände – umgeben von Wald – finden Sie die Sicherheit und Geborgenheit, die Sie für eine erfolgreiche Behandlung benötigen.

Eine wohltuende private Atmosphäre für einen ersten Schritt in eine selbstbestimmte, selbstbewusste und vor allem gesunde Zukunft. Seien Sie auf der Wollmarshöhe ganz herzlich willkommen!

mehr erfahren

Gesund werden in einer Atmosphäre voller Vertrauen und Wertschätzung. Wohltuend. Ganz in Ruhe. Immer auf Augenhöhe.

Diagnostik und Therapie verlangen nach neuesten Methoden und technisch modernstem Equipment. Dass die Wollmarshöhe mit ihrem Medizinisch-Technischem Zentrum und ihrem umfassenden, konzeptionellen Therapieangebot jederzeit „on top“ ist, versteht sich von selbst. Aber all das würde an Wert verlieren, wenn da nicht diese besondere Art von Wohlfühlen wäre, für die unsere Wollmarshöhe bis weit über die Grenzen bekannt ist.

In den von zeitgenössischer Kunst geprägten Räumen der Wollmarshöhe fühlen Sie sich als Patient vom ersten Moment an sicher und geborgen. Ästhetisch und individuell gestaltete Wohnbereiche lassen Sie zur Ruhe kommen und Sie spüren alsbald: Diese Atmosphäre tut mir gut.

mehr erfahren